Neuigkeiten

Schießsport im Verein
Restprogramm im Jahr 2020 | 02.09.2020

Rundenwettkämpfe Vereinsmeisterschaft – Schützenschnur im Jahre 2020 Liebe Schützinnen ... mehr

Änderungen des Nationalen Waffenregisters
Waffenrecht: | 25.08.2020

Zuletzt aktualisiert: 19. August 2020 Erstellt: 19. August 2020 Der Deutsche ... mehr

Nachruf
Paul Fimpler | 13.08.2020

Am 06.08.2020 verstarb im Alter von 90 Jahren unser Schützenkamerad Paul Fimpler. Paul ... mehr

Mehr Einträge

Herzlich willkommen!

Der Südliche Dortmunder Schützenbund e.V. von 1895 begrüßt Sie herzlichst auf
seinen Internetseiten!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder.

Mit Datum 02.11. 2020 erhält die nächste aktualisierte Fassung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO)  in Nordrhein Westfalen ihre Gültigkeit.
Diese bietet den Sportvereinen in NRW keine Möglichkeit mehr, ihren Sport zu betreiben

 

Aufgrund dieser Tatsache sehen wir uns gezwungen den Trainingsbetrieb im November 2020 komplett einzustellen.           

Aktuelle Coronaschutzverordnung (CoronaSchVo)

Auf Grundlage der Beschlüsse der Ministerkonferenz ist heute die ab dem 02.11.2020 gültige Corona- Schutzverordnung veröffentlicht worden. Die komplette Verordnung finden Sie hier.

Relevant für den Sport ist § 9:

(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist bis zum 30. November 2020 unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig.

(2) Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

(3) Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig, soweit die Vereine beziehungsweise die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe verantwortlichen Stellen den nach § 17 Absatz 1 zuständigen Behörden vor Durchführung der Wettbewerbe geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen. Zuschauer dürfen bei den Wettbewerben bis zum 30. November 2020 nicht zugelassen werden.

(4) Ausgenommen von Absatz 1 und damit unter Beachtung der allgemeinen Regeln dieser Verordnung und anderer Rechtsvorschriften (Arbeitsschutzrecht und so weiter) zulässig sind der Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) der Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen Prüfungen, sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen, das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten sowie das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen.

(5) Abweichend von Absatz 1 Satz 2 ist das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen auch in geschlossenen Räumen zulässig.

Wir teilen die Position des LSB NRW den Sport mit seiner herausragenden Bedeutung für Gesundheit und Lebensqualität in den Fokus der Politik zu rücken und mit Hilfe einer differenzierten Betrachtung des Sports vielen Menschen einen verantwortungsvollen Wiedereinstieg im Dezember zu ermöglichen.

Unsere Sportvereine sind ein idealer Ort dafür - versuchen wir gemeinsam uns bestmöglich auf den Neustart vorzubereiten. Wir beraten und unterstützen Sie gerne.

Bleiben Sie gesund und sportlich!

Mathias Grasediek
SSB Geschäftsführer

 

 

Cursor free icon

Mit "Horrido", auf eine Infektionsfreie Zeit.

Im Namen des Vorstandes
 

Günter Kimm
Präsident

 

 - Haltet Abstand und bleibt gesund.! -