Nächster Stammtisch

am Freitag, den 27.04.2018

Der Stammtisch
am 30. 03.2018 (Karfreitag) fällt aus

Ab 18.00 Uhr
in der "Alten Gasse"
Hohe Str. 107

Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung 2018
10.03.2018

Bei den Neuwahlen haben sich folgende Veränderungen ergeben: Dieter Tomalla ist neuer ... mehr

Bezirksmeisterschaft 2018
Teilnehmer | 17.01.2018

Nr. Name Kennz. Disz. Klasse Dat ... mehr

Kreismeisterschaft 2018
01.12.2017

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaft 2018 liegen vor Hier sind sie abrufbereit.

Mehr Einträge

SDSB_immat

Amazon Smile

Freundschaftstreffen Breitenbrunn

Plakat

Seit 30 Jahren besteht die Vereinsfreundschaft zwischen dem Schützenverein"1912" Breitenbrunn und dem Südlichen Dortmunder Schützenbund e.V. von 1895.
Unsere Delegation aus Dortmund reiste mit 17 Teilnehmern in die Oberpfalz, um anläßlich des "Jubiläums" mit den Breitenbrunner Freunden einen Freundschaftskönig auszuschießen.
Mit einem herzlichen Empfang begrüßten die Breitenbrunner Gastgeber unsere Mitglieder und bewirteten uns mit vielen Köstlichkeiten und kühlen Getränken.
Als Gastgeschank überreichten die Breitenbrunner Schützen eine Erinnerungstafel mit den Vereinsemblemen der beiden Vereine

Wir hatten einen Fanschal und eine Schachtel Bier im Gepäck, was ein großes Hallo hervorrief. Zu unserer Freude hängt der Schal nun im Vereinshaus der Breitenbrunner Freunde.

17 Dortmunder und 26 Breitenbrunner nahmen am Samstag an dem Freundschaftsschießen teil. Der Holzvogel wurde nach und nach zerlegt.

Die Krone holte Walter Siebeck (SDSB).
Sigrid Hammer (SDSB) das Zepter. Dann kamen die Stunden der Breitenbrunner:
Erhard Schindler schoss den Reichsapfel.
Manuel Wolf den rechten Flügel,
Ludwig Dengler den linken Flügel und
Georg Mayer  schoss den Rumpf des Vogels ab.


Georg Mayer ist der Freundschaftskönig dieses "Jubiläums".

Er bekam zur Inthronisierung, die vom Südlichen Dortmunder Schützenbund mitgebrachte Königskette umgehängt.

Die Trophäenschützen erhielten zur Erinnerung einen gravierten Glasblock mit der jeweiligen Inschrift.

Der Aufenthalt endete am Sonntag mit einem Weißwurstfrühschoppen guten Gesprächen und vielen Dankes- und Lobreden.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.


Die örtliche Presse berichtete über dieses Ereignis mit größeren Berichten.
Dafür vielen Dank an den Donaukurier und an die Mittelbayrische Zeitung.

Zeitungsfoto: Donaukurier

Mittelbayrische Zeitung